Online-Betreuung

Support tour cruise
Support tours
Support cruise

Marguerite

  • Über 4 Tage
  • Kabine & Ausstattung
  • Essen & Trinken
  • Unterhaltungsaktivitäten

Route: Siem Reap - Tonle See - Kampong Chhanang - Wat Hanchey - Kampong Cham - Phnom Penh - Sadec - Cai Be - Saigon

Tourcode: MK41

Klicken Sie, um Inklusiv und Exklusiv zu zeigen

Ausführliche Reiseroute:

Tag 1: Siem Reap – Tonle See
Der große See dominiert Kambodscha und nimmt mit einer Länge von 150 km den Großteil des Landes ein. Die Vogelwelt hier ist reichlich, und von der Mitte des Sees kann man sogar die Ufer nicht sehen. Es gibt eine große Stille und Ruhe, wenn Sie an schwimmenden Fischerdörfern vorbei fahren. Der Wasserstand ist sehr unterschiedlich je nach Zeit des Jahres und Menge der Niederschläge. Deshalb können Änderungen für die verschiedenen Jahreszeiten auftreten.

Bei hohem Wasserstand (ca. Juli - November), melden Sie sich um 11.00 Uhr im Angkor Palace Hotel an und nehmen Transfer zum Schiff am Hafen Siem Reap. Einschiffung des Schiffes um 13.00 Uhr und Mittagessen an Bord. Überqueren Sie den Tonle See am Nachmittag, und das Schiff wird nach Sonnenuntergang am Rand des Großen Sees verankern.

Bei niedrigem Wasserstand (ca. November - Juli), Anmeldung um 11.00 Uhr im Angkor Palace Hotel, Transfer nach Preak Kdam auf dem Fluss Tonle. Genießen Sie ein leichtes Mittagessen und kühle Getränke auf dem Weg mit einem Stopp in Kampong Thom. Ankunft gegen 16.00 Uhr und Kreuzfahrt nach Kampong Chhanang für Übernachtung.

Tag 2: Kampong Chhanang

Kampong Chhanang ist eine belebte ländliche Hafenstadt mit geschäftigen Märkten. Machen Sie einen Ausflug mit Motorboot zu Feuchtgebieten am See, die den Mund des Flusses bilden. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine erstaunliche Vielfalt an Vögeln zu sehen, und von großem Interesse sind die großen Fischreusen, einige davon einen halben Kilometer lang, die eine große Tonnage von Fischen nach jedem Monsun, wenn sich Fische aus dem See in den Tonle Fluss bewegen, bilden. Das Schiff schlängelt sich durch den Dschungel mit Tempeln entlang den Flussufern, Sie können die vielfältigen Szenen des Alltagsleben der kambodschanischen Menschen sehen. Sie erreichen die Hauptstadt Phnom Penh am Nachmittag, fahren navh Kampong Cham und machen Halt für einen Nachmittagsspaziergang in einem ländlichen Dorf. Übernachtung an Bord in Kampong Cham.

Tag 3: Wat Hanchey – Kampong Cham

Morgendliche Kreuzfahrt flussaufwärts zum Pre-Angkor-Tempel Wat Hanchey auf dem Hügel. Aus dem 8. Jahrhundert prägen diese alten Ziegelstrukturen die Architektur des Reches Chenla, der die den Ruhm des mächtigen Angkor vordatierte. Das Schiff segelt zurück stromabwärts beim Mittagessen für eine Entdeckungstour in der Gegend Kampong Cham. Nehmen Sie den Bus zum aus dem 12. Jahrhundert Angkor-Tempel Wat Nokor. Dieser mehrfarbige Tempel ist einzigartig in Kambodscha, als ein moderner Wat liegt er in den Ruinen eines alten Tempels. Weiter besichtigen Sie das Ökodorf Cheungkok. Am späten Nachmittag fahren Sie von Kampong Cham ab und sind unterwegs in Richtung Phnom Penh. Übernachtung an Bord in Phnom Penh.

Tag 4: Phnom Penh

Am Frühmorgen kommt das Schiff in Phnom Penh an und verankert am Passagierhafen. Die kambodschanische Hauptstadt bewahrt noch ihren französischen Charme. Die alte koloniale Architektur bildet eine attraktive Kulisse für geschäftige Cafés, und der renovierte Fluss ist voller Leben. Die Stadt hat einige eindrucksvolle Wats, einschließlich Wat Ounalom, Wat Phnom und des neu lackierten Tempels Wat Lang Ka. Besuchen Sie das Königpalast, die spektakuläre Silberpagode, einen der wenig Orte in Kambodscha, wo Artefakte, die Brillanz und das Reichtum der Khmer-Kultur von den Roten Khmer erhalten wurden. Das Nationalmuseum ist ein weiteres Highlight mit hervorragenden Displays von Khmer-Handwerk. Dann gibt es einen Ausflug am Nachmittag zu Killing Fields und der grimmigen Toul Sleng oder S21 Haftanstalt der Roten Khmer in den Vororten der Stadt.
Glücklicherweise hat Phnom Penh ein pulsierendes Nachtleben. Man kann eines der Top-Restaurants oder viele Geschäfte entlang der Flussufer wählen, um essen zu gehen.

Tag 5: Kreuzfahrt auf dem Mekong / Grenzübergang

Abfahrt für einen Kreuzfahrttag auf dem Mekong Fluss auf einem internationalen Schifffahrtsweg. Heute halten Sie in Preak Dach, ein Dorf im Dschungel, an, um Obstgärten dort zu besuchen. Dann fahren Sie an die kambodschanisch-vietnamesische Grenze für Grenzformalitäten. Übernachtung an Bord in Tan Chau.

Tag 6: Tan Chau - Sadec

Tan Chau ist eine abgelegene Kleinstadt am Fluss Mekong. Nach dem Frühstück, Transfer zu kleinen Booten zu Besuch einer Farm von Welsen und einer Fabrik für Polierung des Reises. Gehen Sie an Land für eine Besichtigung einer Herstellungswerkstatt von Matten und machen dann einen kurzen Spaziergang zu einer Seidenfärbung-Werkstatt. Eine Rikscha-Fahrt rund um diese faszinierende Stadt führt Sie zurück zum Pier und nach einer kurzen Kanalfahrt auf einem lokalen Boot kehren Sie an Bord des Schiffes zurück. Abfahrt nach Sadec.

Tag 7: Sadec – Cai Be
Nach dem Frühstück bringt lokales Boot Sie ins Dorf von Sadec für einen erfrischenden morgendlichen Bummel. Französische Schriftstellerin Marguerite Duras verbrachte einige Zeit ihrer Kindheit in Sadec, einer ausufernden geschäftigen Stadt im Mekong Delta. Neben der Tatsache, dass die Französen schon lange verlassen, hat sich seit der Zeit von Duras nicht viel verändert. Lager, meist alte chinesische Geschäftshäuser, sind voll von Waren. Verbringen Sie Zeit im Haus von Herrn Huynh Thuy Le - dem chinesischen Libehaber von Marguerite. Das Haus ist heutzutage ein kleines Museum in Sadec. Auch werden Sie auf dem Weg in die Schule, wo Duras Mutter lehrte, eine Pagode besichtigen. Auf dem Rückweg zum Mittagessen fahren Sie an dem Haus, wo der bekannte Film "The Lover" 1992 gedreht wurde, und einer Kirche vorbei. Weiterfahrt nach Cai Be, wo Sie nach dem Mittagessen einen Bootsausflug zum schwimmenden Markt Cai Be machen und an Land zu Besuch von herrlichen Blumengärten, dem Althaus Kiet und örtlichen Reispapierherstellern gehen. Kreuzfahrt am Abend nach Saigon.

Tag 8: Saigon
Frühe morgendliche Kreuzfahrt in Ho-Chi-Minh-Stadt , ehemals Saigon. Nach dem Frühstück schiffen Sie sich aus und nehmen einen Transfer zu Ihrem Hotel vor Ort.

Zurück nach oben für Preise Dieses Schiff chartern

Route: Vietnam(Sai Gon) - Cambodia(Siem Reap )

Tourcode: MK40

Klicken Sie, um Inklusiv und Exklusiv zu zeigen

Kurze Reiseroute :


Ausführliche Reiseroute:

Tag 1: Saigon - Willkommen an Bord
Willkommen an Bord von RV La Marguerite. Das Schiff verankert am Hafen Saigon. Ho-Chi-Minh-Stadt (ehemals Saigon) ist die größte Stadt Vietnams, die noch ihre alte französische Kolonialarchitektur von Straßen an Flussufern bewahrt. Check-in um 12.00 Uhr, dann folgen Hafen- und Einreiseformalitäten. Nach dem Einchecken in Kabinen genießen Sie die faszinierenden Aussicht auf den Fluss Saigon von Ihrem privaten Balkon oder vom Sonnendeck. Auch können Sie sich kühle Getränken in Saigon Lounge beim Beobachten des pulsierenden Lebens am Fluss gönnen. Um 14.00 Uhr fährt das Schiff von Saigon ab. Sie segeln von Saigon Fluss auf der internationalen Route zum Meer und kreuzen auf dem Mekong. Heute Abend werden Sie Ihre Mitreisende an Bord bei dem Begrüßungsabendessen im Restaurant Mekong treffen.

Tag 2: Cai Be - Sa Dec
Ankunft in Cai Be am Morgen, Frühaufsteher können den Sonnenaufgang auf dem Sonnendeck bewundern. Nach dem Frühstück machen Sie einen morgendlichen Bootsausflug rund um Cai Be, um den schwimmenden Markt Cai Be zu sehen. Gehen Sie an Land zu Besuch der französischen gotischen Kathedrale und farbenfrohen Hafengegend mit ihren kolonialen Gebäuden, herrlichen Blumengärten und lokalen Herstellungswerkstätten von Reispapier. Kreuzfahrt an Vinh Long Provinz vorbei nach Sa Dec für einen Nachmittagsspaziergang. Französische Schriftstellerin Marguerite Duras verbrachte einige Zeit ihrer Kindheit in Sadec, einer ausufernden geschäftigen Stadt im Mekong Delta. Neben der Tatsache, dass die Französen schon lange verlassen, hat sich seit der Zeit von Duras nicht viel verändert. Lager, meist alte chinesische Geschäftshäuser, sind voll von Waren. Verbringen Sie Zeit im Haus von Herrn Huynh Thuy Le - dem chinesischen Libehaber von Marguerite. Das Haus ist heutzutage ein kleines Museum in Sadec. Abendkreuzfahrt nach Tan Chau.

Tag 3: Tan Chau, Grenzübergang
Tan Chau ist eine abgelegene Kleinstadt am Fluss Mekong. Nach dem Frühstück, Transfer zu kleinen Booten zu Besuch einer Farm von Welsen und einer Fabrik für Polierung des Reises. Gehen Sie von Bord für eine Besichtigung einer Herstellungswerkstatt von Matten und machen dann einen kurzen Spaziergang zu einer Seidenfärbung-Werkstatt. Eine Rikscha-Fahrt rund um diese faszinierende Stadt führt Sie zurück zum Pier und Sie kehren an Bord zurück für Mittagessen und Abfahrt an die kambodschanische Grenze für die üblichen Formalitäten. Abendkreuzfahrt auf dem Mekong. Übernachtung an Bord außerhalb von Phnom Penh.

Tag 4: Phnom Penh
Frühe morgendliche Kreuzfahrt in Phnom Penh und das Schiff verankert am Passagierhafen. Die Hauptstadt Kambodschas bewahrt noch ihren französischen Charme. Die alte koloniale Architektur bildet eine attraktive Kulisse für geschäftige Cafés, und der renovierte Fluss ist voller Leben. Die Stadt hat einige eindrucksvolle Wats, einschließlich Wat Ounalom, Wat Phnom und des neu lackierten Tempels Wat Lang Ka. Besuchen Sie das Königpalast, die spektakuläre Silberpagode, einen der wenig Orte in Kambodscha, wo Artefakte, die Brillanz und das Reichtum der Khmer-Kultur von den Roten Khmer erhalten wurden. Das Nationalmuseum ist ein weiteres Highlight mit hervorragenden Displays von Khmer-Handwerk. Dann gibt es einen Ausflug am Nachmittag zu Killing Fields und der grimmigen Toul Sleng oder S21 Haftanstalt der Roten Khmer in den Vororten der Stadt.

Tag 5: Phnom Penh - Kampong Cham
Abfahrt am Frühmorgen von Phnom Penh und Stopp in dem wenig bekannten Seidendorf Chong Koh für einen morgenslichen Bummel auf eigene Faust. Sie kreuzen an zeitlosen Dörfer des Mekong vorbei, beoachten das Leben auf dem Fluss mit umfangreiche Fischereitätigkeiten. Die Landschaft ist herrlich hier und in der Ferne kann man bewaldete Hügel sehen. Am Nachmittag machen Sie Halt im Dorf Peam Chi Kang, um den Wat oder das Kloster und die Schule dort zu besichtigen. Passagiere sind frei zur Entdeckung dieser friedlichen und freundlichen Gemeinschaft. Übernachtung an Bord in Kampong Cham.

Tag 6: Kampong Cham
Morgendliche Kreuzfahrt flussaufwärts zum Pre-Angkor-Tempel Wat Hanchey auf dem Hügel. Aus dem 8. Jahrhundert prägen diese alten Ziegelstrukturen die Architektur des Reches Chenla, der die den Ruhm des mächtigen Angkor vordatierte. Das Schiff segelt zurück stromabwärts beim Mittagessen für eine Entdeckungstour in der Gegend Kampong Cham. Nehmen Sie den Bus zum aus dem 12. Jahrhundert Angkor-Tempel Wat Nokor. Dieser mehrfarbige Tempel ist einzigartig in Kambodscha, als ein moderner Wat liegt er in den Ruinen eines alten Tempels. Weiter besichtigen Sie das Ökodorf Cheungkok. Es hat mehrere Pagoden und Schreine auf dem Hügel.

Tag 7: Tonle Fluss
Kurzes Anhalten in der Hauptstadt Phnom Penh am Frühmorgen, und dann Kreuzfahrt auf dem Fluss Tonle, der Tonle See mit Mekong und Bassac Flüssen verbindet. Die Flussfahrt ist ein Highlight der Reise. Das Schiff schlängelt sich durch den Dschungel mit Tempeln entlang den Flussufern in Kampong Chhnang. Sie können die vielfältigen Szenen des Alltagsleben der kambodschanischen Menschen anschauen. Machen Sie einen Ausflug mit Motorboot zu Feuchtgebieten am See, die den Mund des Flusses bilden. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine erstaunliche Vielfalt an Vögeln zu sehen, und von großem Interesse sind die großen Fischreusen, einige davon einen halben Kilometer lang, die eine große Tonnage von Fischen nach jedem Monsun, wenn sich Fische aus dem See in den Tonle Fluss bewegen, bilden.

Tag 8: Tonle See - Siem Reap
Der große See dominiert Kambodscha und nimmt mit einer Länge von 150 km den Großteil des Landes ein. Die Vogelwelt hier ist reichlich, und von der Mitte des Sees kann man sogar die Ufer nicht sehen. Es gibt eine große Stille und Ruhe, wenn Sie an schwimmenden Fischerdörfern vorbei fahren. Da der Wasserstand sehr unterschiedlich je nach Zeit des Jahres und Menge der Niederschläge ist, werden Sie entweder den Tonle See am Frühmorgen überqueren und sich am Hafen Siem Reap ausschiffen, oder einen Transfer von Prek Kdam auf dem Tonle Fluss nach Siem Reap mit einer kurzen Pause in Kampong Thom nehmen.

 

Zurück nach oben für Preise Dieses Schiff chartern